Manchmal lohnt sich auch das warten

Ein Lichtblick - ein weiteres hoch meiner Gefühle. Schön! So kann man doch mal für einige Sekunden alle Probleme über Bord schmeißen und sie vergessen. Das tut gut... (Und warum läuft jetzt gerade auch noch Incubus mit Love Hurts im Radio? Gut das ich es eingeschaltet hab und endlich der Fernseher aufhört zu rödeln!)

Vielleicht sollte ich dann mit dem Lied weitermachen? Es ist so wahr... die Liebe tut zu oft weh, aber auch manchmal gut. Das wollte ich schon so oft sagen, aber ich will hier ja kein Lied kopieren, sondern eigene Dinge schreiben!

Nun gut, nun erstmal zu meinen Gefühlen. Können sie sich so schnell ändern? Durch eine Stimme am Telefon? Aufjedenfall hab ich nie gedacht, dass man sich über das Telefon doch so nah kommen kann. Aber es geht wohl.

Scheiße nur, dass die Probleme leider weiter existieren und auch die gilt es nun zu überwinden.

 

So nun weiß ich nicht mehr weiter, und ich hab eh eine Klausur morgen - das wird mal wieder ein Spaß :/ Also, Ab ins Bett!

 

23.2.07 01:37


Für wen oder was?!

Heute ist mal wieder so ein Tag gewesen an dem irgendwie nichts passte. Oder passte einfach meine Stimmung wieder nicht?

Dafür hab ich gelernt, mit eigenen Problemen, Probleme anderer zu verdrängen / vergessen (zumindest solange man sich mit sich selber beschäftigt)! Aber ob das so eine tolle Erkennis war bezweifel ich dann doch. Zunächst ein mal zu meinem Problem - ich lern nicht, ich hab keine Lust zu lernen und frag mich auch ob das überhaupt alles richtig ist, was ich mach. Komisch das ich mich das meistens frag, wenn ich lernen muss. Wobei es ja auch logisch ist!

Zu dem Problem anderer kann ich jetzt eher weniger sagen - nur langsam kotzt es mich an, dass die Welt so scheiße unfair sein muss. Dabei kann man selber nur dasitzen und warten, warten, warten und am schlimmsten: absolut nichts kann man unternehmen. Dabei will ich es doch so gerne! Es gibt einfach Menschen die kann man nicht verstehen - zumindest muss man dafür wohl doch eher Psychologie studiert haben!

Nagut, nun ist es mal wieder zu spät und das lernen, naja, verschieben wir es mal auf morgen, oder doch eher auf die Nachklausur? Na ob das mal gut geht!

Wo auch immer es hingeht, in diesem Sinne - do the best oh yeah - and fuck the rest ! (Sprüche umdrehen is toll!)
 

21.2.07 20:43


Kölle Aloha!

(Zumindest sagt man das so an der hohen Pforte in Köln wenn der Karnevalszug am Rosenmontag vorbei kommt!)

War es das, was mich zu diesem Blog verführt hat? Oder doch, weil ich dann zur späteren Stunde, mit einem höheren Alkoholpegel mir dachte, dass ich meine ganzen Erfahrungen hier irgendwie doch festhalten sollte!

Aber mal ganz von vorne. Zunächst mal war ich ja am Samstag krank und hatte mich schon so aufgeregt, dass ich Karneval gar nicht mehr erleben werde und die tolle Kings&Queens sowieso schon verpasse. Also hab ich mich am Rosenmontag (gestern) um 8 aus dem Bett gequält und saß um 10Uhr im Zug richtung Köln *juhu* Schon war der erste Sekt offen (danke Tuffi) und die Party konnte losgehen. Endlich an der hohen Pforte angelangt und um doch einiges alkoholsierter ging dann auch der Zug gegen 13 Uhr los (genauso wie der erste Alkoholrausch des Tages).

Hab ich schon erwähnt, dass so ungefähr jede zweite Schwuppe als Matrose verkleidet ist? Naja - zumindest standen dort wirklich viele Matrosen, es standen ja wohl auch fast nur schwule dort Am besten war ja dann doch der Kapität hinter uns, der hat einfach das lustigste Zeug geredet...

Als dann der Chris irgendwann auf der anderen Straßenseite auftauchte rückte auch meine "Verkleidung" näher, dennoch dauerte es bestimmt eine halbe Stunde, bis er wirklich da war. Die Matrosenmütze (oder war es nich doch Kapitänsmütze) war ihm abhanden gekommen - also hatte ich nur seine Porno-Brille. Was solls... (um die Bilder will ich mich grad nich kümmern, sonst vergeht mir die Lust am schreiben schon wieder)

Nach dem Zug sind wir dann weitergezogen zum Rudolfplatz, noch ne Runde durchschleudern lassen und dann noch einmal auf dem Autoscooter fahren, bei dem ich mir sowieso am Donnerstag schon fast den Finger gebrochen hätte *autsch* Und dann ins Café Schön weiter trinken, weiter feiern und natürlich weitere Kölsch leeren. Bis ich dann irgendwann angefangen hab ein Wasser nach dem anderen zu leeren, mir gings irgendwie gar nicht gut. Gottseidank bin ich nicht heim gefahren - im Clip wars wieder genauso lustig und da wurde erst mal wieder weiter Getrunken und endlich getanzt (das war so um 20 Uhr). Och und von manch einem Dr. hätte man sich da schon auch gern untersuchen lassen *hehe* - aber es geht ja nicht, wobei das natürlich gut so ist!!!

 
Am besten fand ich dann eigentlich die Pink Triangle im Neuschwanstein. Ich war noch nie in so einer wirklich geilen Location feiern, vorallem hab ich glaube ich noch nie 5h am Stück (23-4 Uhr) durchgetanzt, vorallem stand ich ja dann doch um 10 Uhr schon auf den Beinen und hab ja wohl auch davor schon getanzt.

Nach diesem gelungenen Abend dann noch schnell zu McDoof und ab ins Bett

Dafür war heute chillen angesagt!
 

 

21.2.07 00:30


Gratis bloggen bei
myblog.de